Shinji Kagawa ins Schwabenland zu lotsen, wird für den VfB Stuttgart kein einfaches Unterfangen. Nach Informationen der ‚Bild‘ will der Japaner in puncto Gehalt nur geringe Abstriche machen. Bei Borussia Dortmund soll Kagawa pro Saison fünf Millionen Euro kassieren. Der 29-Jährige steht noch bis 2020 beim BVB unter Vertrag, spielt unter Lucien Favre aber keine wichtige Rolle.

Außer auf Kagawa hat der VfB Stuttgart laut ‚kicker‘ auch ein Auge auf dessen Teamkollegen Sebastian Rode sowie Sandro Wagner (FC Bayern) und Patrick Herrmann (Borussia Mönchengladbach) geworfen. Im Januar soll beim Tabellenletzten aufgerüstet werden.