Der VfB Stuttgart darf sich große Hoffnungen auf die Verpflichtung von Philipp Klement machen. Wie der ‚kicker‘ berichtet, würde der 26-jährige Spielmacher (16 Tore, sieben Assists) auch im Abstiegsfall ins Schwabenland wechseln. Dem Fachmagazin zufolge „dürfte der VfB das Rennen machen.“

Am gestrigen Donnerstag musste sich Stuttgart im Relegationshinspiel gegen Union Berlin mit einem 2:2-Remis zufriedengeben. Klement ist derweil am Sonntag mit dem SC Paderborn in die Bundesliga aufgestiegen. Das ‚Westfalen-Blatt‘ berichtete kürzlich, dass der VfB Klement einen Dreijahresvertrag angeboten hat. Paderborn winkt eine Ablöse von rund drei Millionen Euro.