Der VfB Stuttgart muss voraussichtlich eine ganze Weile auf seinen Kapitän verzichten. Wie die Schwaben mitteilen, zog sich Christian Gentner am gestrigen Samstag gegen den VfL Wolfsburg (1:0) mehrere Brüche im Gesicht zu. Der 32-Jährige war bereits kurz nach Anpfiff mit Wölfe-Keeper Koen Casteels zusammengerasselt, musste unmittelbar ins Krankenhaus gebracht werden. Die Diagnose: Fraktur des unteren und seitlichen Augenhöhlenboden, des Nasenbeins sowie des Oberkiefers gebrochen hat.

Eine Operation erfolge in den kommenden Tagen. „Es ist eine sehr bittere Nachricht sowohl für Gente und seine Familie als auch für uns. Die wichtigste Nachricht ist aber, dass er wieder vollständig gesund wird. Christian bekommt alle Zeit von uns, um vollständig fit zu werden. Anschließend freuen wir uns darauf, wenn wir unseren Kapitän wieder an Bord haben werden. Denn Christian ist auf und neben dem Platz ein enorm wichtiger Spieler für uns, in den bisherigen vier Bundesliga-Spielen hat er seine außergewöhnliche Qualität eindrucksvoll unter Beweis gestellt“, sagt Sportvorstand Michael Reschke.