Pablo Maffeo trainiert bis Saisonende nicht mehr mit der ersten Mannschaft des VfB Stuttgart. Sportvorstand Thomas Hitzlsperger bestätigte am heutigen Mittwoch: „Daran haben wir nichts geändert.“ Der Trainerwechsel von Markus Weinzierl zu Nico Willig ändere nichts an der Situation des Spaniers.

Maffeo war im Sommer für neun Millionen Euro von Manchester City an den Wasen gewechselt. Seitdem streifte er nur in acht Bundesligaspielen das Trikot mit dem Brustring über. In Stuttgart ist man enttäuscht von der Arbeitsmoral des 21-jährigen Rechtsverteidigers.