Berkay Özcan lässt das Istanbuler Interesse an seiner Person offenbar kalt. Der ‚Stuttgarter Zeitung‘ zufolge ist ein Abschied vom VfB Stuttgart für den 20-Jährigen vorerst kein Thema. Aus dem Spielerumfeld sei zu hören, Özcan „bleibe in Stuttgart, wenn sich nicht etwas ganz Drastisches tue“.

Interesse am türkischen Nationalspieler (drei Länderspiele) sollen Besiktas und Fenerbahce bekunden. Aktuell fällt er mit einem Syndesmosebandriss aus. In der Anfangsphase der Saison war Özcan unter Tayfun Korkut noch außen vor, kam nur zu fünf Einsatzminuten. Neu-Trainer Markus Weinzierl wechselte den Mittelfeldspieler zuletzt zweimal ein.