Benjamin Pavard könnte den VfB Stuttgart nach nur einem Jahr wieder verlassen. Nach Informationen der ‚L’Équipe‘ befindet sich der Innenverteidiger in fortgeschrittenen Gesprächen mit dem OGC Nizza. Akute Wechselgedanken hegt er laut jüngsten Berateraussagen aber eigentlich nicht.

Beim Aufsteiger aus dem Schwabenland besitzt Pavard noch einen bis 2020 datierten Kontrakt. Für fünf Millionen Euro war der 21-jährige Franzose im vergangenen Sommer aus Lille nach Stuttgart gewechselt.