In absehbarer Zeit wird sich klären, ob Emiliano Insúa dem VfB Stuttgart erhalten bleibt. Laut ‚Bild‘ soll dem ersten Gespräch beider Parteien im Dezember dann „Ende Fe­bru­ar oder An­fang März“ eine weitere Verhandlungsrunde folgen. Der Kontrakt des Argentiniers läuft zum Saisonende aus.

Insúa selbst würde sein Engagement in Stuttgart gerne ausdehnen: „Na­tür­lich. Meine Fa­mi­lie und ich sind sehr glück­lich hier, haben in­zwi­schen viele Freun­de.“ An einen weiteren Abstieg der Schwaben will der gelernte Linksverteidiger nicht denken – sehr wohl aber an die WM im Sommer: „Ich möch­te un­be­dingt nach Russ­land. Das ist ein Traum, für den ich alles gebe.“