Huub Stevens ist der Meinung, dass die offensive Ausrichtung, die Alexander Zorniger dem VfB Stuttgart einimpfen will, auch nach hinten losgehen kann. „Das hat Vorteile, birgt aber natürlich auch ein gewisses Risiko“, so der ehemalige Coach der Schwaben laut ‚Sport Bild‘.

Zorniger will hoch verteidigen und früh attackieren. Stevens, der den VfB in der vergangenen Saison eher defensiv agieren ließ, ist nicht überzeugt, dass die neue Taktik Früchte tragen wird: „Falls das neue System nicht klappt, wird Alex Zorniger das sicher erkennen und wieder einen Schritt zurück machen.“