Orel Mangala vom VfB Stuttgart steht bei mehreren namhaften Vereinen auf der Wunschliste. Wie ‚Het Laatste Nieuws‘ berichtet, zeigen neben dem FC Arsenal auch Olympique Lyon, Olympique Marseille, OSC Lille und die AS Rom Interesse am belgischen Mittelfeldspieler.

Schon im Sommer hatten einige Klubs bei Mangala angeklopft. Lyon und OGC Nizza sollen sogar bereit gewesen sein, zwölf Millionen Euro zu investieren. Der VfB wollte den 21-Jährigen jedoch nicht abgeben und lehnte sämtliche Angebote ab. Zudem wurde der bis 2023 laufende Vertrag angepasst und das Gehalt verdoppelt.