Der VfL Wolfsburg bekommt im Poker um Marko Basa Konkurrenz aus Frankreich. Laut ‚Le Parisien‘ zeigen auch Paris Saint-Germain und der OSC Lille Interesse am Abwehrspieler von Lokomotive Moskau.

Angeblich hat der VfL bereits 4,5 Millionen Euro geboten, um den 1,91 m Mann zu bekommen. Allerdings verlangen die Russen derzeit noch zwei Millionen Euro mehr, um den 27-Jährigen freizugeben.



Verwandte Themen:

- Wolfsburg bietet 4,5 Millionen für Abwehr-Hünen - 03.06.2010