VfL Wolfsburg: Hoeneß rügt Hobby-Schauspieler

VfL Wolfsburg: Hoeneß rügt Hobby-Schauspieler

09.11.2010 - 09:12

VfL Wolfsburg-Manager Dieter Hoeneß hat Mario Mandžukić für seine Schwalbe im Spiel bei Eintracht Frankfurt kritisiert. „Da war gar nichts. Solche Dinge mag ich überhaupt nicht – egal, von wem. Das sind Mätzchen, die wir nicht brauchen. Dass es falsch war, hat er hoffentlich selbst gemerkt“, sagt er der ‚Wolfsburger Allgemeinen Zeitung‘.

Der bislang eher enttäuschende Sieben-Millionen-Euro-Einkauf war bei einer Konfrontation mit Frankfurts Patrick Ochs plötzlich wie vom Blitz getroffen zusammengebrochen und sich theatralisch den Fuß gehalten. Schiedsrichter Peter Sippel fiel auf die peinliche Schauspieleinlage nicht herein und bestrafte Ochs nicht. Zumindest die Leistung von Mandžukić’ stellte Hoeneß aber zufrieden: „Sportlich hat er seine Sache sehr gut gemacht.



Verwandte Themen:

- Emanuelson: HSV, BVB, TSG & Wölfe rangeln mit Europa um Holland-Schnäppchen - 08.11.2010

- VfL Wolfsburg: Muss Barzagli schon im Winter gehen? - 08.11.2010

Robin Krüger

Das könnte Sie auch interessieren