Der ehemalige BVB-Profi Mikel Merino genießt in seiner spanischen Heimat einen hervorragenden Ruf. Einem Bericht des ‚Diario Vasco‘ zufolge hat nun auch der FC Sevilla seine Fühler nach dem Mittelfeldspieler ausgestreckt. Zuvor hatten bereits Betis Sevilla, Real Sociedad San Sebastián und Athletic Bilbao ihre Visitenkarte beim 22-Jährigen abgegeben.

Fraglich bleibt, wie Newcastle United mit dem Defensivallrounder plant. Merino besitzt bei den Magpies noch einen Kontrakt bis 2022, kam in der Rückrunde aber nicht mehr regelmäßig zum Einsatz.