Der ehemalige Stuttgarter Odisseas Vlachodimos spielte in den Sommerplanungen von Manchester United eine große Rolle. Wie das griechische Portal ‚Sportime.gr‘ berichtet, planten die Red Devils den Benfica-Schlussmann als Ersatz für David de Gea ein, sollte der Spanier seinen Vertrag nicht verlängern.

Unlängst erweiterte de Gea jedoch seinen Kontrakt in Manchester langfristig. Zudem machte Vlachodimos im Sommer deutlich, seinen bis 2024 laufenen Vertrag bei Benfica erfüllen zu wollen. Auch Eintracht Frankfurt hatte den Schlussmann als Alternative zu Kevin Trapp auf dem Einkaufszettel, biss bei den Benfica-Verantwortlichen jedoch auf Granit. Das Stuttgarter Eigengewächs war im Sommer 2018 von Panathinaikos für 2,4 Millionen Euro nach Portugal gewechselt.