Kevin Vogt geht mit hohen Zielen in die neue Saison – und glaubt daran, diese mit der TSG Hoffenheim erreichen zu können. Obwohl es keine Neuigkeiten bezüglich einer Vertragsverlängerung gibt, sagt er im Interview mit dem ‚kicker‘: „Mein Vertrag läuft doch noch über zwei Jahre. Meine Berater sind mit den Verantwortlichen der TSG ständig in gutem Austausch, und ich will nicht mit Wasserstandsmeldungen langweilen.“

Aus den Gerüchten um einen Wechsel zum FC Bayern wurde nichts, dennoch gibt sich Vogt selbstbewusst, was seine persönliche Entwicklung angeht. „Es gibt natürlich Klubs, über die man nachdenken muss, wenn es Interesse gibt. Ich habe persönlich hohe Ziele, ich möchte das maximal Mögliche erreichen“, sagt der 26-Jährige.