Rudi Völler lässt keine Zweifel darüber aufkommen, dass Heiko Herrlich in den kommenden Wochen Ergebnisse liefern muss. „Wir sind nicht grün hinter den Ohren. Für unsere Möglichkeiten war das bisher zu wenig“, stellt der Sportdirektor von Bayer Leverkusen in der ‚Sport Bild‘ klar.

Keinen einzigen Punkt holte das Herrlich-Team in den bisherigen drei Saisonspielen. Beim 1:3 gegen den FC Bayern ergab man sich früh und ohne erkennbaren Widerstand seinem Schicksal.