Rudi Völler hat Jonas Boldt darin bestärkt, das Angebot des Hamburger SV anzunehmen. „Ich habe ihm zu Hamburg geraten, weil Jonas nach all den Enttäuschungen des Abstiegs und des Nichtaufstiegs genau der richtige Mann ist, um etwas beim HSV zu bewegen. Mit seinen Verbindungen im Fußball wird ihm das gelingen – da bin ich mir sicher“, so der Geschäftsführer von Bayer Leverkusen laut ‚Bild‘.

Beim HSV übernimmt Boldt das Amt des Sportvorstands. Anfragen gab es zuvor auch von RB Leipzig und von Schalke 04. Im vergangenen November hatte der 37-Jährige seinen Job als Sportdirektor bei Bayer Leverkusen aufgegeben.