Miroslav Klose hat kein Verständnis für den Rücktritt von Sandro Wagner aus der Nationalmannschaft. „Ich hätte ganz anders reagiert. Ich weiß nicht, ob er falsch beraten wurde, das Ganze nur eine Trotzreaktion war. An seiner Stelle hätte ich die Sache erst einmal sacken lassen und dann gehandelt. Diese Konsequenzen hätte ich nie gezogen“, so der Ex-Nationalspieler laut der ‚Sport Bild‘.

Überrascht ist Klose, der bei der WM zum DFB-Trainerstab gehört, auch, weil der Bayern-Angreifer bislang keine große Rolle in der Nationalelf gespielt hat: „Sandro Wagner war nur kurz in unserem Kreis dabei, nicht über zehn Jahre. Er hat mal drei Tore gegen San Marino gemacht und im Confed Cup auch nicht immer gespielt.“