Luca Waldschmidt steht unmittelbar vor dem Wechsel vom Hamburger SV zum SC Freiburg. Wie die ‚Bild‘ berichtet, wird der Deal für fünf Millionen Euro Ablöse über die Bühne gehen. Die Freiburger machen dabei von einer Ausstiegsklausel in Waldschmidts bis 2020 datiertem Vertrag Gebrauch.

Der 22-jährige Angreifer war 2016 von Eintracht Frankfurt an die Elbe gewechselt. Die großen Vorschusslorbeeren konnte er seitdem nicht rechtfertigen. In 21 Ligapartien der abgelaufenen Saison war der Linksfuß an lediglich drei Treffern (ein Tor, zwei Vorlagen) direkt beteiligt.