Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von Borussia Dortmund hält Sprintstar und Weltrekordhalter Usain Bolt die Tür beim BVB auf. „Unser Wort gilt. Usain ist natürlich herzlich eingeladen, bei uns reinzuschnuppern“, bestätigt der Manager gegenüber der ‚WAZ‘. „Ich treffe mich in dieser Woche mit Björn Gulden (Vorstandschef von Sportartikelhersteller und Ausrüster Puma, Anm. d. Red.), wir haben das Thema auf der Agenda“, so Watzke weiter.

Bolt hatte erst kürzlich eingeräumt, sich eine Fußballerkarriere nach der Zeit als aktiver Leichtathlet vorstellen zu können. Bereits im Winter 2016 gab der Sprinter zu Protokoll: „Der Puma-Boss hat gesagt, dass er mir Trainingszeit bei Borussia Dortmund nächste Saison besorgen könnte. Und ich habe geantwortet: Warum nicht?“ Wann genau das Probetraining stattfinden könnte, ist nicht bekannt. Die ‚WAZ‘ jedoch spekuliert auf einen Termin im November oder März, wenn in der Bundesliga wieder die Länderspielpausen anstehen.