Lewis Holtby könnte nach seinem Vertragsende beim Hamburger SV schon bald bei einem neuen Verein unterkommen. Wie die ‚Bild‘ berichtet, führt die heißeste Spur in die Türkei zu Besiktas. Der Istanbuler Klub soll den Mittelfeldspieler auf der Einkaufsliste haben. Zuletzt sagte Holtby, er wolle „Teil eines reizvollen Projekts sein.

Im Gespräch mit FT wollte sein Berater Marcus Noack über „laufende Verhandlungen keine Angaben machen.“ Ob es letztendlich einen Wechsel in die Türkei geben wird, bleibt derzeit noch offen. „Es ist vieles vorstellbar“, so der Holtby-Agent.