Ein baldiger Abschied vom AC Mailand scheint für Carlos Bacca keine Priorität zu haben. Berater Sergio Barila erklärt gegenüber ‚tuttomercatoweb.com‘: „Carlos will beim AC Mailand bleiben. Und der Verein ist mit ihm zufrieden. Er will sich mit Milan für den internationalen Wettbewerb qualifizieren, dafür arbeitet er.“ Erst vor wenigen Tagen brachten italienische Medien den Kolumbianer mit drei interessierten Vereinen in Verbindung.

Bacca selbst heizte die Gerüchteküche mit seinem Besuch der Begegnung zwischen dem FC Sevilla und dem FC Valencia (2:1) am vergangenen Samstag an. Den 4:1-Sieg von Milan gegen den FC Empoli verpasste der verletzte Stürmer somit. „Ich habe tolle Erinnerungen an Sevilla. Ich habe in zwei Jahren zweimal die Europa League gewonnen und mir hier einen Namen gemacht. Außerdem wollte ich einige Freunde besuchen. Auch wenn ich nicht persönlich in Empoli war, war ich mit meinem Herz immer bei meinen Kollegen aus Mailand“, so Baccas Erklärung im Anschluss.