Ralf Rangnick sieht den Transfer von Mario Gómez zum VfL Wolfsburg kritisch. „Er ist jetzt 31, hat Ablöse gekostet. Ich kenne ungefähr die Gehaltsregionen. Das kann man machen, wenn man nur den Erfolg für zwei Jahre sieht. Mit Nachhaltigkeit hat das nicht so viel zu tun“, sagte der RB Leipzig-Sportdirektor bei ‚kicker.tv‘.

Unser Weg ist ein anderer“, stellt Rangnick klar, der grundsätzlich die Verpflichtung von jungen Spielern präferiert. Eine Ablösesumme sei nach Aussage des 58-Jährigen nur dann rechtzufertigen, „wenn wir uns versprechen, dass der Spieler über seine Entwicklung bei uns hinaus noch einen höheren Marktwert erzielt.