David Ospina kehrt dem FC Arsenal vorrübergehend den Rücken und heuert in Italien an. Wie der ‚Guardian‘ berichtet, verleihen die Gunners den Kolumbianer für ein Jahr an den SSC Neapel. Die offizielle Bestätigung der Klubs steht allerdings noch aus.

Ospina war 2014 von OGC Nizza in den Londoner Norden gewechselt. Während er vergangene Saison noch Arsenals Pokal-Torwart war, dürfte er in der laufenden Serie durch die Verpflichtung von Bernd Leno kaum Aussichten auf Einsätze haben. Neapel sucht seit Monaten schon einen neuen Torhüter, hatte dem Vernehmen nach zwischendurch auch zu Leno Kontakt. Nun wird es wohl dessen Konkurrent im Arsenal-Tor.