Real Madrid forciert offenbar die Bemühungen um Neymar. Die ‚Marca‘ berichtet, dass Verantwortliche der Königlichen am heutigen Donnerstag in Paris eingetroffen sind, um Verhandlungen mit PSG zu führen. Die Franzosen sollen einem Neymar-Transfer nach Madrid durchaus offen gegenüberstehen, da die Beziehung zu Mitwerber FC Barcelona belastet ist.

Kürzlich berichtete die ‚L’Équipe‘, dass Real mit einem Angebot bei PSG abgeblitzt ist: 100 Millionen Euro plus Keylor Navas, James Rodríguez und Gareth Bale soll der spanische Rekordmeister offeriert haben. Barça bietet dem Vernehmen nach das Modell Leihe plus Kaufoption an.