Borussia Mönchengladbach wehrt sich gegen die zunehmenden Spekulationen, Trainer André Schubert würde im Sommer durch Markus Weinzierl ersetzt. „Ich denke, dass wir hier in den letzten Jahren sehr erfolgreich gearbeitet haben und in dieser Zeit immer geradlinig waren. Das sollte jeder wissen, der uns begleitet. Deshalb wundern mich die Fragen und deshalb nerven sie mich, vielleicht so sehr, dass ich absichtlich nicht das gesagt habe, was alle hören wollten. Also: Wer unsere Arbeit in den letzten Jahren verfolgt hat, der weiß, dass André Schubert in der nächsten Saison unser Trainer ist“, stellt Max Eberl auf der Homepage der ‚Fohlen‘ klar.

Die ‚Bildhatte zuvor berichtet, der Manager wolle seinen Kumpel Weinzierl zur kommenden Saison als neuen Trainer bei der Borussia installieren. Schubert müsse daher trotz Platz vier in der Liga im Sommer seinen Hut nehmen, so das Boulevard-Blatt. Weinzierl steht noch beim FC Augsburg unter Vertrag und wird darüber hinaus als neuer Übungsleiter beim FC Schalke 04 gehandelt.