Arsène Wenger kann eine gewisse Enttäuschung über den bevorstehenden Abgang von Alexis Sánchez nicht verbergen. „Ich kann nicht verstehen, wie jemand Arsenal verlassen will. Aber in 30 Jahren, die ich nun mit Transfers zu tun habe, konnte ich einiges über die Menschen lernen“, ärgerte sich Wenger in einem Pressegespräch.

Die Entscheidung pro Manchester United sei aus finanziellen Gründen gefallen, behauptet Wenger: „Wir haben versucht, was wir konnten. Aber wenn sogar Manchester City am Ende aussteigt, belegt das, dass wir keine Chance hatten, ihm einen neuen Kontrakt zu geben.“ Ein halbes Jahr vor Vertragsende verlässt Sánchez die Gunners. Im Gegenzug soll Henrikh Mkhitaryan kommen.