Trainer-Legende Arsène Wenger hat ein Angebot von vom japanischen Erstligisten Vissel Kobe vorliegen. Nach Informationen von ,Goal.com’ könnte der Franzose für zweieinhalb Jahre beim Tabellen-13. unterschreiben und jährlich vier Millionen Euro kassieren. Nach 22 Jahren beim FC Arsenal hatte der 69-Jährige zuletzt mehrfach betont, dass er nicht vorhat, in den Ruhestand zu treten.

Unter anderem würde Wenger in Kobe auf seinen ehemaligen Arsenal-Schützling Lukas Podolski sowie auf die Superstars Andrés Iniesta und David Villa treffen. Außerdem arbeitete Wenger bereits in den 90er-Jahren als Trainer für Nagoya Grampus Eight und beherrscht daher die japanische Sprache.