Arsène Wenger hat eingeräumt, dass sein Aus beim FC Arsenal ein Jahr vor Vertragsende so nicht von ihm geplant war. „Das Timing war nicht wirklich meine Entscheidung. Über den Rest habe ich bereits gesprochen“, so der Elsässer gegenüber Medienvertretern. Damit ist klar, dass es kein freiwilliges Ende seiner 22-jährigen Amtszeit ist.

Im Klub-Statement zu Wengers Aus war noch von einer „gemeinsamen Entscheidung“ die Rede. Nun lässt der 68-Jährige durchblicken, dass das nicht der ganzen Wahrheit entspricht. Offenkundig musste sich Wenger dem Willen der Klubführung beugen und wird nun zum Saisonende wenig galant vor die Tür gesetzt.