Philipp Bargfrede wird in den kommenden Monaten kürzertreten müssen. Wie der SV Werder Bremen mitteilt, wurde der Mittelfeldspieler Anfang der Woche am rechten Knie operiert. Bargfrede optimistisch: „Die OP ist gut verlaufen, ich fühle mich soweit gut und werde nun den Reha-Prozess beginnen, um in der kommenden Saison wieder schnellstmöglich auf dem Platz stehen zu können.“

Bargfrede ist in Florian Kohfeldts Team gesetzt, sofern er fit ist. Verletzungsbedingt kam der 30-Jährige in dieser Saison aber nur zu 17 Pflichtspieleinsätzen. Manager Frank Baumann erläutert: „Philipp hatte keinen akuten Schaden im Knie, aber der operative Eingriff war notwendig, um Philipp das Fußballspielen auf Bundesliga-Niveau auch weiterhin zu ermöglichen. Er wird in den kommenden Tagen nach Bremen zurückkehren und eine mehrmonatige Rehabilitationsphase beginnen.“