Beim SV Werder Bremen bastelt man intensiv an einer Verlängerung des auslaufenden Vertrags von Johannes Eggestein. Auf Nachfrage der ‚Bild‘ erwidert Werders NLZ-Boss Björn Schierenbeck: „Ich hoffe es sehr. Johannes ist dabei, sich in der Bundesliga zu etablieren. Das ist der nächste Entwicklungsschritt. Er soll nicht mehr der Herausforderer sein, der aus der Jugend kommt, sondern sich ähnlich wie sein Bruder, als Stammkraft unter den ersten 14 festbeißen.“

Generell bastelt man an der Weser daran, die Geschwister langfristig zu binden. Auch Maximilian Eggestein soll sein bis 2020 datiertes Arbeitspapier nach Wunsch des Klubs zeitnah ausdehnen. „Sie sind jeweils als B-Jugend-Spieler zu uns gekommen, identifizieren sich zu 100 Prozent mit dem Verein und verkörpern das auch authentisch“, lobt Schierenbeck.