Luca Caldirola hofft, dass seine Leidenszeit beim SV Werder Bremen im Winter endet. Der zum Training der U23 abgeschobene Verteidiger verrät der ‚Bild‘, es sei „manchmal schwer, die Motivation zu finden.“ Dennoch lässt sich der Italiener nicht hängen: „Ich will in der Winterpause einen neuen Klub finden und dafür werde ich bereit sein.“ Bereits im Sommer wollte Caldirola die Werderaner verlassen, doch ein Transfer scheiterte.

Kolportierte Angebote aus Liga zwei hat der 27-Jährige jedoch nicht erhalten: „Ich hätte mir alles angehört und dann immer noch absagen können.“ Das mangelnde Interesse anderer Klubs an seiner Person erklärt sich Caldirola mit seiner mangelnden Spielpraxis: „Weil ich nie spiele, denken viele Vereine, dass ich nicht fit bin oder noch eine Verletzung habe. Das stimmt allerdings nicht. Ich habe ja immer trainiert.“ Auch aktuell besteht kein Kontakt zu anderen Klubs.