Der SV Werder bemüht sich weiterhin um Marko Grujic. Nach Informationen der ‚Bild‘ führt Bremen-Chefcoach Florian Kohfeldt bereits Gespräche mit dem zentralen Mittelfeldspieler. Der Bundesligist strebt eine zweijährige Ausleihe an, hieß es zuletzt.

Interesse signalisieren aber auch Altético Madrid, Serie A-Vereine sowie Grujics bisheriger Leiharbeitgeber Hertha BSC. Eine Rückkehr zum FC Liverpool, bei dem der 23-jährige Serbe einen Vertrag bis 2023 besitzt, scheint angesichts der Konkurrenz vorerst unrealistisch.