Werder-Legende Wynton Rufer hatte beim Transfer von Josh Sargent zum SV Werder Bremen offenbar seine Finger im Spiel. Laut ‚Sport Bild‘ leistete der 55-Jährige, der mit den Grün-Weißen 1993 deutscher Meister wurde, seinen Anteil.

Sargent seinerseits feierte am vergangenen Freitag sein Bundesligadebüt für Werder. Nach nur zwei Minuten markierte das 18-jährige Talent seinen ersten Treffer. „Ich habe viele Klubs gesehen, aber Werder ist anders. Hier fühle ich mich wie zu Hause. Es gibt hier ein Familiengefühl. Die Fans unterstützen die Spieler, auch wenn sie nicht gut gespielt haben. Hier lebt jeder Fußball. Ich liebe den Verein“, ließ Sargent zuletzt wissen.