Der VfL Wolfsburg sieht sich im Poker um Leipzig-Verteidiger Bernardo großer Konkurrenz ausgesetzt. Nach Informationen der ‚Bild‘ bemühen sich auch zwei Premier League-Klubs, darunter Brighton & Hove Albion, sowie der FC Sevilla um den Brasilianer. Die Angebote von der Insel bewegen sich demnach knapp unter der zweistelligen Millionenmarke.

Auch Mainz 05 soll wieder am Abwehrspieler dran sei. Zuletzt galt das Interesse der Rheinhessen als erkaltet. Klar scheint derzeit nur, dass Bernardo nach zwei Jahren in Leipzig weiterziehen wird. Seine Wohnung in einer Villa habe der 23-Jährige bereits gekündigt.