Salzburg-Talent Hannes Wolf ist nicht sonderlich gut zu sprechen auf Schwesterklub RB Leipzig. „Wir waren im Pressing und allen anderen Bereichen, die Leipzig auszeichnet, viel besser. Das nervt uns alle, wenn immer vom großen Bruder Leipzig gesprochen wird“, erklärt der 19-Jährige gegenüber dem Regionalblatt ‚Kleine Zeitung‘ und versichert: „Diese Phase, dass jeder von uns nach Leipzig gehen will, ist lange vorbei.

Wolf wird seit 2014 bei RB Salzburg ausgebildet. Nach einer eineinhalbjährigen Leihe zum Farmteam FC Liefering ist der Spielmacher seit 2017 in Salzburg gesetzt. Nach 68 Pflichtspieleinsätzen stehen 16 Tore und 18 Vorlagen zu Buche. Beim Europa League-Spiel gegen Leipzig legte der gebürtige Grazer den 3:2-Siegtreffer durch Fredrik Gulbrandsen auf.