Die Wege von Riechedly Bazoer und dem VfL Wolfsburg könnten sich in diesem Sommer noch trennen. Laut ‚kicker‘ ist der Niederländer ein Abschiedskandidat. Hinter Josuha Guilavogui, Maximilian Arnold oder Ignacio Camacho belegt Bazoer im internen Mittelfeld-Ranking nur den vierten Platz.

Im Januar 2017 war Bazoer für stolze zwölf Millionen Euro Ablöse von Ajax Amsterdam nach Wolfsburg gekommen. Die großen Vorschusslorbeeren konnte der Sechser nie rechtfertigen. Sein Vertrag beim VfL läuft noch bis 2021. Zum Schnäppchenpreis wird der Bundesligist den 21-Jährigen somit nicht ziehen lassen.