Der VfL Wolfsburg hat die um ein Jahr anvisierte Vertragsverlängerung mit Wout Weghorst (26) wohl eingetütet. Wie der ‚kicker‘ vermeldet, haben sich die Wölfe mit ihrem Toptorjäger auf einen neuen bis 2023 datierten Kontrakt geeinigt. Weghorst war vor der Saison für rund zehn Millionen Euro von AZ Alkmaar nach Wolfsburg gekommen. In 34 Ligaspielen traf der niederländische Mittelstürmer 17 Mal.

Zuvor hatten die Niedersachsen bereits Kapitän Josuha Guilavogui und Linksverteidiger Jérôme Roussillon, der ebenfalls erst im Sommer gekommen war, mit neuen Arbeitspapieren ausgestattet. Auf der Agenda steht noch die Verlängerung mit Keeper Koen Casteels. Der Belgier lässt sich mit seiner Entscheidung aber noch Zeit.