Der VfL Wolfsburg muss die kommenden Wochen ohne Neuzugang Admir Mehmedi auskommen. Wie der Verein vermeldet, laboriert der Offensivspieler an einem Riss des Ligamentum Lisfranc (Band im Mittelfuß) und muss operiert werden. Der Eingriff findet noch heute statt.

Die Verletzung zog sich Mehmedi schon im Februar vor dem Spiel gegen den FC Bayern München zu. „Es spricht für Admir, dass er drei Wochen lang auf die Zähne gebissen hat. Wir wünschen ihm jetzt eine schnelle Genesung und hoffen, dass er bald wieder mit der Mannschaft auf dem Platz stehen kann“, so VfL-Coach Bruno Labbadia.