Olaf Rebbe will von einer möglichen Absetzung als Sportdirektor des VfL Wolfsburg nichts wissen. Der ‚kicker‘ berichtet, dass sich der 39-Jährige weiter mit Beratern treffe und Transfers anschiebe. Sein Vertrag läuft noch bis 2019.

Dem Vernehmen nach will sich der VfL aber auf dem Manager-Posten bald neu aufstellen. Als Wunschkandidat gilt Horst Heldt von Hannover 96. Möglicherweise steht dem gebürtigen Königswinterer ein größeres Budget zur Verfügung. Eigentümer Volkswagen erwägt offenbar wieder höhere Investitionen.