Beim VfL Wolfsburg ist weiterhin unklar, wer der neue starke Mann im sportlichen Bereich werden soll. Laut ‚kicker‘ bleibt Horst Heldt „ein heißer Kandidat“. Hannover 96 will seinen Manager aber nicht ziehen lassen und ließ vor einigen Monaten schon den 1. FC Köln abblitzen. Präsident Martin Kind stellt erneut klar: „Köln haben wir auch unsere Position verdeutlicht. Warum sollte sich das verändern?

Ein weiterer Kandidat bei den Wölfen ist Stefan Reuter (FC Augsburg). Auch über Alexander Rosen (TSG Hoffenheim) wurde intern diskutiert. Der vereinslose und verfügbare Jörg Schmadtke dagegen ist kein Thema mehr in der Autostadt. Derweil gilt es als sicher, dass Olaf Rebbe im Sommer seinen Hut nehmen muss.