Granit Xhaka hat sich erneut für einen Verbleib von Interimstrainer André Schubert ausgesprochen. „Ich glaube nicht, dass wir einen anderen Trainer brauchen, der wieder was anderes sehen will. André ist der passende Trainer für uns“, so der Mittelfeldmotor gegenüber der ‚Sport Bild‘. Schubert hätte das Favre’sche „noch mal weiterentwickelt“, diese „Nuancen waren entscheidend“. Der neue Übungsleiter wäre zudem „näher an den Spielern, redet viel mit uns, bezieht uns in Entscheidungen ein“.

Nach fünf Bundesliganiederlagen zu Beginn übernahm Schubert als Interimslösung. Seitdem verlor die ‚Fohlenelf‘ kein Ligaspiel und war bis zum 0:0-Unentschieden am vergangenen Samstag gegen den FC Ingolstadt ohne Punktverlust. Manager Max Eberl hält sich dennoch mit einer möglichen Festanstellung des bisherigen Trainers der zweiten Mannschaft zurück.