Amin Younes geht seine Zeit beim SSC Neapel nun doch optimistisch an. Berater Nicola Innocentin sagt gegenüber ‚Radio Crc‘: „Amin hat jetzt mit seiner Rehabilitation begonnen. Da er nun die Atmosphäre in der Umleidekabine mitbekommt, steigt seine Motivation. Er ist sehr glücklich, in Neapel zu sein, ein großer Trainer wie Carlo Ancelotti motiviert ihn zusätzlich.“

Im vergangenen Januar hatte sich eine wahre Wechselposse um den deutschen Nationalspieler entwickelt. Younes leugnete, dass er bei Napoli unterschrieben hatte. Die Italiener verwiesen jedoch auf gleich „31 Unterschriften“ des Linksaußen. „Die Idee war, ihn im Winter sofort nach Neapel zu bringen“, sagt Innocentin nun, „das klappte dann jedoch nicht“. Stattdessen wechselte der 24-Jährige nun ablösefrei von Ajax Amsterdam zum Maradona-Klub.