Das krisengeschüttelte Borussia Dortmund ist am heutigen Abend zu Gast im Hexenkessel von Galatasary Istanbul. Bayer Leverkusen empfängt Zenit St. Petersburg. Schon am heutigen Mittag duellierten sich die U19-Junioren der vier Kontrahenten. Dabei hatten die deutschen Teams wenig Grund zur Freude.

Bayer Leverkusen – Zenit St. Petersburg 1:4

Saftig wurde die Elf von Peter Hyballa von den Russen abgefertigt. Ausgangspunkt der Klatsche war die Rote Karte von Jannik Schneider bereits nach sechs Minuten. Kurz vor der Halbzeit eröffnete Angreifer Pavel Dolgov den Torreigen und legte in der 58. Minute nach. Valeri Yaroshenko (63.) und Dzhamaldin Khodzhaniyazov (89.) erhöhten auf 4:0, ehe Marc Brasnic für den Ehrentreffer der Bayer-Junioren sorgte. Die ‚Junior-Werkself‘ belegt nun mit null Punkten den letzten Rang in Gruppe C. Ein Weiterkommen rückt in weite Ferne.

Galatasray Istanbul – Borussia Dortmund 3:2

Für den BVB war am Bosporus nichts zu holen. Obwohl Kapitän Stenzel und das 17-jährige Top-Talent David Sauerland diesmal in der Youth League zum Einsatz kamen, musste sich die U19 der Borussia nach einer turbulenten Schlussphase dem Nachwuchs des türkischen Rekordmeisters geschlagen geben. Sauerland hatte zunächst für die Führung gesorgt (11.), bevor Kerem Caliskan (72.) und Ugurcan Köse (73.) per Doppelschlag die Wende herbeiführten. Ogün Gümüstas glich zwei Minuten vor Schluss für den BVB aus, doch ‚Gala‘ konnte durch Dogan Can Davas nur eine Minute später erneut zurückschlagen. Nach drei Spielen rangiert Dortmund wie Leverkusen abgeschlagen mit null Punkten auf Platz vier und ist so gut wie ausgeschieden.