Dan-Axel Zagadou hat den Ärger über seine Reservisten-Rolle bei Borussia Dortmund inzwischen runtergeschluckt. „Natürlich war ich zwischendurch frustriert, ich wollte spielen“, wird der Innenverteidiger von der ‚WAZ‘ zitiert, „aber ich habe nie aufgegeben – und die Arbeit hat sich gelohnt.

Das hat sie: In den vergangenen beiden Partien durfte Zagadou, bedingt durch Platzverweis und Sperre von Mats Hummels, im Abwehrzentrum ran und wusste trotz ungewohnter Aufstellung zu überzeugen. „In der Dreierkette habe ich zuvor noch nicht gespielt“, so der Franzose, „aber es passt gut, weil ich kann so mitspielen.