Roy Hodgson ist bemüht, die Gerüchte um seinen Topspieler Wilfried Zaha so klein wie möglich zu halten. „Er hat bei uns noch vier Jahre Vertrag, ist einer unser bestbezahlten Spieler, wird von den Fans verehrt“, so der Coach von Crystal Palace gegenüber Pressevertretern, „ich freue mich darauf, mit ihm weiterzuarbeiten und sehe ihn für die kommenden Jahre im Crystal Palace-Trikot.

Komplett kann aber auch Hodgson einen Zaha-Transfer nicht ausschließen. „Das Leben wirft gewisse Dinge auf. Wir werden sehen was passiert“, schiebt der englische Ex-Nationaltrainer nach. Angeblich will Paris St. Germain 75 Millionen Euro für den Angreifer bieten, Palace hingegen sollen über 90 Millionen Euro vorschweben.