Wäre Philipp Lahm autistisch veranlagt, würde er sich wohl sehr gut überlegen, ob er am morgigen Samstag ein letztes Mal die Schuhe für den FC Bayern München schnüren wird. Selbstverständlich wird sich der 33-Jährige sein Abschiedsspiel in der Münchener Allianz Arena nicht nehmen lassen, es wird allerdings sein 701. Pflichtspiel sein. Demnach lief der Weltmeister bislang für den Rekordmeister, den VfB Stuttgart sowie die Deutsche Nationalmannschaft in insgesamt 700 Pflichtspielen auf.

Im Anschluss an das Bundesligaspiel gegen den SC Freiburg wird der Rechtsverteidiger seine Kariere beenden. In seinen 15 Profijahren war Lahm insgesamt an glatten 100 Toren direkt beteiligt. Hinzu kommen 23 Torbeteiligungen für die DFB-Elf. 60 Mal sah der achtfache Deutsche Meister die Gelbe Karte. Vom Platz gestellt wurde er jedoch nie.