Denis Zakaria ist mit seinem ersten halben Jahr bei Borussia Mönchengladbach mehr als zufrieden. „Ja, klar. Es ist für mich super gelaufen“, weiß der defensive Mittelfeldspieler im Interview mit der ‚Rheinischen Post‘, „ich spiele, und das fast immer in der Startelf. Ich bin ja hergekommen, um mich zu entwickeln, das hilft mir dabei. Aber ich weiß, dass nichts von selber kommt. Darum darf ich jetzt nicht aufhören, sondern muss immer weiter an mir arbeiten, um voranzukommen und der Mannschaft weiter helfen zu können.

Der 21-jährige Schweizer wechselte vor der Saison von Young Boys Bern an den Niederrhein. Im Gegenzug flossen zwölf Millionen Euro Ablöse gen Schweiz. Über einen erneuten Wechsel macht sich der Youngster derzeit keine Gedanken. „Nein. Ich bin in Gladbach und fokussiert auf Borussia. Alles andere spielt im Moment keine Rolle.