Wenige Tage nach der Verpflichtung von Malcom denkt Zenit St. Petersburg offenbar schon wieder darüber nach, den Brasilianer zu verkaufen. ‚Sport.ru‘ zufolge soll der Flügelstürmer, der für rund 40 Millionen vom FC Barcelona kam, womöglich im Winter abgegeben werden.

Grund dafür sind Fanproteste bei Zenit. So kritisieren Teile der Anhänger die Vereinsführung scharf für den Kauf eines dunkelhäutigen Spielers. Beim Debüt von Malcom präsentierten die Zenit-Fans ein Transparent mit den Worten: „Wir danken der Vereinsführung für ihre Treue zu unseren Traditionen.“ Sollte sich diese ab­s­t­ruse Situation nicht bessern, dürfte Malcom schon bald wieder auf dem Markt sein.