Marvin Schwäbe ist aktuell der heißeste Name bei der Torwartsuche des VfB Stuttgart. Laut ‚kicker‘ muss der Bundesliga-Absteiger für den Schlussmann von Brøndby IF rund eine Million hinblättern. Der 24-Jährige ist beim Tabellenvierten der dänischen Liga zwischen den Pfosten gesetzt und hat dort noch einen Vertrag bis 2021.

Der gebürtige Hesse konnte sich bei der TSG Hoffenheim nicht durchsetzen, eine Leihe zu Dynamo Dresden verhalf ihm dann zum Durchbruch. Im letzten Sommer wechselte er nach Kopenhagen, nun könnte er wieder nach Deutschland zurückkehren. Als weitere Kandidaten für die Zieler-Nachfolge beim VfB wurden zuletzt die beiden Torhüter-Talente Markus Schubert (21) von Dynamo Dresden und Hoffenheims Gregor Kobel (21) gehandelt.