Michael Zorc ist die Diskussionen um die extreme Pflichtspielbelastung von Borussia Dortmund leid. „Ich hasse es, wenn du dir etwas erarbeitest und dann anfängst zu jammern. Das ist eine typisch deutsche Mentalität“, zitiert der ‚kicker‘ den BVB-Manager, der „keinen Bock auf ewige Jammerei“ habe: „Sollen wir die Bundesliga laufen lassen? Sollen wir sagen: Wir treten im Pokal nicht an? Sollen wir uns abmelden von der Champions League?

Nach der Länderspielpause stehen für die Schwarz-Gelben im April neun Pflichtspiele auf dem Programm. Darunter zweimal in der Champions League gegen die AS Monaco und zweimal gegen den FC Bayern. Den Auftakt macht das Revierderby gegen den FC Schalke 04. „Zweimal Bayern, zweimal Monaco, Schalke – das sind alles Topspiele“, freut sich Zorc auf die Aufgaben.